… sollten wir keinem Kind wünschen 🙂

Sind Mama & Papa unfehlbar oder leben sie vor, wie man durchs Leben kommt, ohne Superwoman/-man zu sein?

Was lernen unsere Kinder?

Ist es schlimm einen Fehler zu machen und muss er geheim gehalten werden, weil sonst die gefürchtete Bestrafung folgt?

Oder sind Fehler „Lern-Geschenke“ an denen man wachsen kann?

Erwarten wir von unseren Kindern das leere Wort „Entschuldigung“ als eine Art Wiedergutmachung oder dürfen sie – ohne Scham – Ausschau nach einem besseren Weg für das nächste Mal halten?

Sorgen wir uns um den „Charakter“ unseres Kindes, wenn es sich wieder einmal „voll daneben“ benimmt und nicht unseren Erwartungen entspricht? „Charakter“ ist ein schnelles Wort, „Charakter“ entsteht im Erleben meines nächsten Lebensumfeldes, meiner möglichen Entwicklungsräume.

Erziehung ist Beziehung.

Erziehung muss und soll niemals perfekt sein. Von unseren Fehlern (und unserem Umgang damit) lernen Kinder am meisten.

Gott, was haben meine Kinder Glück mit mir – Fehler mache ich genug 😂

Veranstaltungsüberblick

"Perfekte Eltern" gibt es nicht und wir sollten sie auch keinem Kind wünschen 🙂Von unseren "Fehlern" und unserem Umgang…

Gepostet von Blickpunkt Erziehung am Montag, 4. Juni 2018

Perfekte Eltern

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.