… sollten wir keinem Kind w├╝nschen ­čÖé

Sind Mama & Papa unfehlbar oder leben sie vor, wie man durchs Leben kommt, ohne Superwoman/-man zu sein?

Was lernen unsere Kinder?

Ist es schlimm einen Fehler zu machen und muss er geheim gehalten werden, weil sonst die gef├╝rchtete Bestrafung folgt?

Oder sind Fehler „Lern-Geschenke“ an denen man wachsen kann?

Erwarten wir von unseren Kindern das leere Wort „Entschuldigung“ als eine Art Wiedergutmachung oder d├╝rfen sie – ohne Scham – Ausschau nach einem besseren Weg f├╝r das n├Ąchste Mal halten?

Sorgen wir uns um den „Charakter“ unseres Kindes, wenn es sich wieder einmal „voll daneben“ benimmt und nicht unseren Erwartungen entspricht?┬á„Charakter“ ist ein schnelles Wort, „Charakter“ entsteht im Erleben meines n├Ąchsten Lebensumfeldes, meiner m├Âglichen Entwicklungsr├Ąume.

Erziehung ist Beziehung.

Erziehung muss und soll niemals perfekt sein. Von unseren Fehlern (und unserem Umgang damit) lernen Kinder am meisten.

Gott, was haben meine Kinder Gl├╝ck mit mir – Fehler mache ich genug ­čśé

Veranstaltungs├╝berblick

"Perfekte Eltern" gibt es nicht und wir sollten sie auch keinem Kind w├╝nschen ­čÖéVon unseren "Fehlern" und unserem Umgang…

Gepostet von Blickpunkt Erziehung am Montag, 4. Juni 2018

Perfekte Eltern

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.